Bezirkegruene.at
Navigation:
am 17. Dezember 2020

Neue Stabsstelle für Nachhaltigkeit an der JKU

Die Grünen Frauen OÖ - Maria Buchmayr leitet seit Februar dieses Jahres die neu gegründete Stabsstelle für Nachhaltigkeit im Büro des Rektors an der Johannes-Kepler-Universität (JKU).

Die Stabsstelle ist ein deutliches Signal für die große Bereitschaft der Universität Linz als Forschungs- und Bildungseinrichtung, Nachhaltigkeit auf allen Ebenen umzusetzen.  

Universitäten als Zentren der Forschung und Wissenschaft und als Bildungsstätten für zukünftige Generationen tragen eine besondere gesellschaftliche Verantwortung, um die großen Herausforderungen der Zukunft zu lösen. Dies gilt für alle Bereiche, die eine Universität betreffen: Forschung, Wissenschaft und Lehre.

Forschung & Netzwerken im Sinne der Nachhaltigkeit 
Die JKU hat einen ihrer drei Forschungsschwerpunkte bereits der Nachhaltigkeit gewidmet: Sustainable Development: Responsible Technologies & Management - dieser Schwerpunkt umfasst die Bündelung bestehender und breit angelegter, aber bisher fragmentierter Forschungsaktivitäten zu zahlreichen Bereichen einer nachhaltigen Entwicklung sowie deren weiteren Stärkung. Zudem ist die Beteiligung bzw. Mitwirkung der JKU an der Plattform Allianz nachhaltiger Universitäten in Österreich und dem Projekt UniNEtZ (Universitäten und nachhaltige Entwicklungssziele) selbstverständlich. Dadurch trägt die JKU individuell zu einer Summe, durch UniNEtZ koordinierten, ganzheitlichen Verantwortung im Sinne der Prinzipien einer verantwortungsbewussten Wissenschaft bei.

Die JKU als gelebter Ort der Nachhaltigkeit
Selbstverständlich gilt es aber auch für eine Universität als Betrieb Nachhaltigkeit umzusetzen. So wurde die JKU zum Klimabündnisbetrieb. Das Klimabündnis ist das größte kommunale Klimaschutz-Netzwerk Europas. Zudem hat eine Universität immer eine Vorbildrolle zu wahren und gleichzeitig eine Pionierrolle einzunehmen. Als Klimabündnisbetrieb zeigt die JKU, dass Klimaschutz auch im eigenen Wirkungsbereich möglich ist bzw. möglich sein muss.

Die Universität als Ort der Interaktion und Begegnung
Als Campus-Universität mitten in einem Wohnviertel in Linz kann und muss die JKU auch ein Ort der Nachhaltigkeit sein. Zudem soll der gesamte Uni-Campus auch im Stadtviertel Auhof für die BewohnerInnen ein Ort sein, der positiv mit Lebensqualität und Erholungsraum assoziiert wird. Eine Universität soll ein Ort der Begegnung und des Lebens sein. Deshalb ist es wichtig, im nachhaltigen Sinne, die Uni Linz gut im Umfeld zu integrieren, und das geht nur mit Offenheit.

In dieser breiten Palette an Aktivitäten dient die Stabsstelle als Schnittstelle, als Impulsgeberin und als Ansprechpartnerin.

Kontakt: Mag.a Maria Buchmayr - maria.buchmayr@jku.at

Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!